2. Bundesliga

Das hätte so keiner geahnt, dass der Tennispark Versmold im Jahr 2017 in der 2. Bundesliga spielt – und es war auch gar nicht geplant. Umso größer war die Überraschung, dass das Team in der zweithöchsten Klasse Deutschlands kämpfte.

Wer die Entwicklung des Teams mitverfolgt hat, weiß, sie überzeugten in den letzten Jahren durch starke Spiele und einen großen Zusammenhalt. Viele der Jungs sind bereits seit mehreren Jahren dabei und spielen mit voller Begeisterung für den „TP“.

Doch auch einige neue Gesichter waren 2017 dabei, wie die Schweden Isak Arvidsson und Christian Samuelsson sowie Youngster Johann Willems. Und natürlich gehörten lokale Spieler wie Michael Pille, Laurentiu Erlic und Tennispark Nachwuchs Benni Fitzon zum festen Kader.

Der starke Teamzusammenhalt hat sich auch direkt in den ersten Spielen gezeigt, denn der Tennispark Versmold startete mit zwei Siegen in die erste Saison in der 2. Bundesliga. Gegen den so stark aufgestellten TC Iserlohn setzte sich das Team um Coach Ion Geanta überraschend mit 6:3 durch. Und der Erfolg hielt auch bei der nächsten Begegenung, auswärts in Oldenburg, an. 

Beim LTTC „Rot-Weiß“ Berlin ging das erste Spiel mit 3:6 verloren. Doch bereits zwei Tage später durften die Jungs vor heimischer Kulisse wieder jubeln, denn ein bis zum letzten Match spannendes und ausgeglichenes Spiel gegen den Suchsdorfer SV konnte mit 5:4 gewonnen werden. 

Es folgte ein kilometerreiches Wochenende mit Auswärtsspielen in Berlin (5:4) und Hamburg (4:5). Der Club an der Alster lockte viele Versmolder auf die Anlage, die den Tag über tapfer Daumen drückten und mitfieberten. Leider klappte es an dem Tag nicht ganz.

Die letzten beiden Spieltage fanden in Versmold statt. Beim Derby gegen den Bielefelder TTC mussten die Zuschauer am Ende in der Halle weiterfiebern, denn das Wetter spielte nicht mit. Doch das tat der Stimmung keinen Abbruch und die tolle Unterstützung trug am Ende auch einen Teil zum Gesamtsieg bei. 

Am letzten Spieltag trafen der Tabellenerste TC Ewige Liebe BW Neuss und Versmold aufeinander. Der Aufstieg war für Neuss bereits sicher, doch das hat man den Spielen nicht angemerkt. Wir haben tolle Matches gesehen und es blieb bis zum letzten Doppel offen, wer als Tagessieger vom Platz ging. Mit einem 10:6 Sieg im letzten Doppel rundete Neuss seine Spitzenleistung der Saison ab und stieg verdient in die erste Liga auf.

Doch wir freuen uns über einen gelungenen Auftakt, ein super Team, Spitzenzuschauer, ein tolles Ambiente auf der Anlage und vor allen Dingen über eine Neuauflage in 2018. Die Termine könnt ihr euch jetzt schon vormerken und einen Ausblick auf den Kader werfen.

Viele Bilder aus 2017 haben wir auch für euch – einfach mal reinschauen. Und wer noch mehr über die vergangene Saison wissen möchte, kann auch mal in unseren Ligaheften stöbern. 

Ligaheft 1
Ligaheft 2
Ligaheft 3